Debian- und Ubuntu-Pakete auf mate-desktop.org entfernt

Dank der Arbeit der MATE-Paketverwalter für Debian ist MATE 1.8.1 in Debian Jessie (Testing) und in Debian backports für Wheezy verfügbar.

Als Folge der Aufnahme von MATE 1.8.1 in die Repositorien von Debian Testing in diesem Jahr findet sich MATE 1.8.1 auch in dem offiziellen Archiv von Ubuntu 14.10 Utopic Unicorn. Das Ubuntu-MATE-Team hat kürzlich einen MATE 1.8.1 PPA für Ubuntu 14.04 Trusty Tahr erstellt, der Aufforderung des Ubuntu Technical Board folgend. Weiterhin erstellte das Team einen MATE 1.8.1 PPA für Ubuntu 12.04 Precise Pangolin.

Wenn Sie die MATE-Pakete für Debian oder Ubuntu benötigen, dann sind die obenstehenden Paket-Repositorien die offiziellen Quellen.

Wir haben die auf mate-desktop.org gehosteten Paket-Repositorien entfernt, da einige unsigniert waren und andere seit Monaten nicht gepflegt wurden. Daher werden die Debian- und Ubuntu-Paket-Repositorien nun nicht länger auf mate-desktop.org angeboten.

MATE in openSUSE

openSUSE

Das openSUSE-MATE-Team ist stolz, die Verfügbarkeit von MATE 1.8 für openSUSE bekanntgeben zu können. Die Pattern sind nicht mehr verfügbar und werden es auch nicht mehr werden, da MATE nun offiziell in openSUSE aufgenommen wurde. Wir können openSUSE 12.2 nicht mehr unterstützen. Die Abhängigkeiten liegen dort nicht in der benötigten Version vor. Wir haben die Struktur unserer Repositorien geändert, damit niemand seine Repositorien für jedes Update extra anpassen muss. Jetzt gibt es nur einen Ort, X11:MATE:Current.

Zur Installation ersetzen oder ergänzen Sie bitte unser Repository:

http://download.opensuse.org/repositories/X11:/MATE:/Current/openSUSE_12.3/X11:MATE:Current.repo

MATE-Projekte akzeptiert für GSoC 2014

Nach mehreren Wochen der Prüfung ist die Bewerbungs- und Auswahlrunde für den 2014 Google Summer of Code (GSoC) vorbei. 4.420 Studenten schlugen insgesamt 6.313 Projekte für diesen Sommer vor. Aus diesem Kreise wurden 1.307 Studenten akzeptiert, und das MATE-Desktop-Projekt ist eines der 190 OpenSource-Projekte, die mit Studenten in diesem Jahr zusammenarbeiten werden.

In unserem zweiten Jahr als GSoC-Mentororganisation erhielt das MATE-Team vier Studenten-Vorschläge, und drei Plätze wurden für die studentischen Projekte genehmigt.

Es freut mich, unsere GSoC-Studenten für 2014 bekanntzugeben:

  • Avishkar Gupta wird daran arbeiten, Atril — den Dokumentenbetrachter des MATE-Desktops — um Fähigkeiten zur Darstellung von ePub zu erweitern.
  • Michal Ratajsky wird daran arbeiten, Unterstützung für GStreamer 1.0 in den MATE-Desktop einzubauen, um dadurch die Abhängigkeit zu der veralteten Version 0.10 dieser Bibliothek zu ersetzen.
  • Alexander van der Meij wird an Verbesserungen der Caja-Extensions arbeiten, damit diese während der Laufzeit eingebunden werden können. Er wird auch ein gemeinsames User Interface für die Konfiguration der Caja-Extensions erstellen.

Heißen wir diese neuen Mitwirkenden gemeinsam willkommen im MATE-Team, und wünschen wir ihnen größtmöglichen Erfolg bei ihren jeweiligen Projekten im Sommer.

Im Namen des gesamten MATE-Teams möchte ich ferner meinen Dank und meine Wertschätzung aussprechen gegenüber openSUSE, unsere GSoC-Organisatoren für 2014. Sie haben fantastische Arbeit dabei geleistet, das MATE-Team bei der Sicherung dieser GSoC-Platzierungen zu unterstützen, welche dringend benötigte Entwicklungstätigkeiten in das Projekt einfließen lassen werden.


Contents © 2018 The MATE Team
Creative Commons License BY-NC-SA
RSS Wiki GitHub Twitter Google+ Google+