Meet MATE’s Mastermind

I was fortunate enough to be invited on to Episode 347 of the Linux Action Show to talk a little about MATE Desktop, where it came from and where it is headed. The interview with me is embedded below.

I wasn’t able to cover all the development objectives of MATE 1.10 in the time available so I recommend you take a look at the MATE Roadmap for a complete overview. If you should have any additional questions, or would like to contribute to the project, then we look forward to chatting with you in the #mate IRC channel or reviewing your pull-requests on GitHub.

Jupiter Broadcasting produce a number of weekly videocasts and podcasts mostly oriented around FLOSS. Take a look, you may find something that interests you.

MATE-Interview von den Linux Luddites

Linux Luddites waren so freundlich, mich letzte Woche zu interviewen. Wir diskutierten die Ursprünge des MATE-Desktops, seine zukünftige Ausrichtung, wie Ubuntu MATE entstand und wohin es sich entwickelt.

Linux Luddites Episode #26 wurde vorhin bereitgestellt, und ich empfehle Ihnen, bei der Linux-Luddites-Webseite vorbeizuschauen und den Beitrag anzuhören.

Falls Sie noch nie bei den Linux Luddites reingehört haben, sollten Sie sich deren Archiv zu Gemüte führen. Es ist bereits seit einigen Monaten eines meiner liebstes FLOSS-Podcasts, da es gute Diskussionen und Einblicke mit nützlichen Reviews und ersten Eindrücken von Distributionen verbindet.

MATE 1.8 aktualisiert

Sander Sweers hat mehrere aktualisierte Pakete für die MATE-1.8-Reihe released, welche diverse Bug-Fixes und kleinere Updates beinhalten. Einige Distributionen haben diese Updates bereits aufgenommen, und die anderen werden bald nachziehen. Die Änderungen finden Sie untenstehend:

atril 1.8.1

  • Beheben des Absturzes wenn auf leere Zeichenfläche während des Ladens geklickt wurde
  • Beheben des FTBFS (gescheiterter Compile) auf dem clang-Compiler
  • Ergänzen von “Keywords”-Einträgen in der .desktop-Datei

caja 1.8.2

  • Reparatur der Textdarstellung ohne Hintergrund
  • Der rekursive Zähler (Inhalte und Größe von Ordnern) wurde auf ein Dateisystem begrenzt.
  • Löschen von Metadaten-Keys
  • Weitersenden des “button-release”-Events beim Eject-Knopf

engrampa 1.8.1

  • Fehlerbehebung beim Öffnen von Dateien in .rar-Archiven
  • Behebung potentieller Fehler bei bestimmten passwortgeschützten .rar-Archiven
  • Hinzufügen des “Keywords”-Eintrags zur .desktop-Datei
  • Aktualisieren mehrerer Man-Pages
  • Selektierte Applikation wird nicht mehr als System-Voreinstellung verwendet

eom 1.8.1

  • Beheben von Bindestrich-als-Minuszeichen-Problemen
  • Die Scrollbalken erhalten ein Update, wenn die Displaygröße im “normal size”-Modus verändert wird

marco 1.8.2

  • Beheben von Problemen mit maximierten Java-Anwendungen
  • Hinzufügen von “_GTK_FRAME_EXTENTS”-Hints für GTK3

mate-applets 1.8.1

  • Fehlerbehebung beim Datei-Encoding
  • Hinzufügen und Aktualisieren mehrerer Man-Pages
  • Aktualisieren der policykit-Vendor-URL

mate-control-center 1.8.3

  • Beheben eines Tippfehlers in “togglekeys-enable” (a11y)
  • Beheben einer Schutzverletzung bei der angepassten Tastaturbelegung
  • metacity-2-Themes werden nun im Erscheinungsbild-Applet unterstützt.
  • Hinzufügen mehrerer Man-Pages
  • Ergänzen von “Keywords”-Einträgen in der .desktop-Datei
  • Anpassen des Marco-WM-Namens

mate-netbook 1.8.1

  • Beheben einer Schutzverletzung beim Laden eines Applets
  • Hinzufügen einer Man-Page

mate-panel 1.8.1

  • Fehlerbehebung beim “Zum Panel hinzufügen”-Kontextmenüs bei der Verwendung mehrerer Monitore

mate-power-manager 1.8.1

  • Beheben der “levels is 0”-Warnung wenn kein kbd-Backlight existiert
  • Neue Unterstützung für die upower-0.99-API
  • Ergänzen von “Keywords”-Einträgen in der .desktop-Datei
  • Entfernen der “Batterie-Rückruf”-Abhandlung

mate-screen-saver 1.8.1

  • Beheben einer Schutzverletzung bei fehlendem XRANDR

mate-settings-daemon 1.8.2

  • googlemusicframe wurde durch nuvolaplayer ersetzt.
  • Aktualisieren des Schemas zum Nutzen des Toggle-Shell-Skripts

mate-system-tools 1.8.1

  • liboobs-Fehler werden nun in der Callback-Function von mate-users-admin korrekt behandelt.
  • Entfernen einer potentiellen Schutzverletzung beim Beenden von mate-users-admin

mate-terminal 1.8.1

  • Fehlerbehebung beim Öffnen eines neuen Terminals in einem Tab
  • Doppelpunkt zu PATHCHARS_CLASS für die URL-Erkennung hinzugefügt

mate-utils 1.8.1

  • Ergänzen von “Keywords”-Einträgen in der .desktop-Datei
  • Korrektur mehrerer Man-Pages
  • Behebung der format-security-Warnung in gsearchtool

python-caja 1.8.1

  • Verwendet jetzt pkg-config für Python-Erkennung und Variablen

Debian- und Ubuntu-Pakete auf mate-desktop.org entfernt

Dank der Arbeit der MATE-Paketverwalter für Debian ist MATE 1.8.1 in Debian Jessie (Testing) und in Debian backports für Wheezy verfügbar.

Als Folge der Aufnahme von MATE 1.8.1 in die Repositorien von Debian Testing in diesem Jahr findet sich MATE 1.8.1 auch in dem offiziellen Archiv von Ubuntu 14.10 Utopic Unicorn. Das Ubuntu-MATE-Team hat kürzlich einen MATE 1.8.1 PPA für Ubuntu 14.04 Trusty Tahr erstellt, der Aufforderung des Ubuntu Technical Board folgend. Weiterhin erstellte das Team einen MATE 1.8.1 PPA für Ubuntu 12.04 Precise Pangolin.

Wenn Sie die MATE-Pakete für Debian oder Ubuntu benötigen, dann sind die obenstehenden Paket-Repositorien die offiziellen Quellen.

Wir haben die auf mate-desktop.org gehosteten Paket-Repositorien entfernt, da einige unsigniert waren und andere seit Monaten nicht gepflegt wurden. Daher werden die Debian- und Ubuntu-Paket-Repositorien nun nicht länger auf mate-desktop.org angeboten.

MATE in openSUSE

openSUSE

Das openSUSE-MATE-Team ist stolz, die Verfügbarkeit von MATE 1.8 für openSUSE bekanntgeben zu können. Die Pattern sind nicht mehr verfügbar und werden es auch nicht mehr werden, da MATE nun offiziell in openSUSE aufgenommen wurde. Wir können openSUSE 12.2 nicht mehr unterstützen. Die Abhängigkeiten liegen dort nicht in der benötigten Version vor. Wir haben die Struktur unserer Repositorien geändert, damit niemand seine Repositorien für jedes Update extra anpassen muss. Jetzt gibt es nur einen Ort, X11:MATE:Current.

Zur Installation ersetzen oder ergänzen Sie bitte unser Repository:

https://download.opensuse.org/repositories/X11:/MATE:/Current/

MATE-Projekte akzeptiert für GSoC 2014

Nach mehreren Wochen der Prüfung ist die Bewerbungs- und Auswahlrunde für den 2014 Google Summer of Code (GSoC) vorbei. 4.420 Studenten schlugen insgesamt 6.313 Projekte für diesen Sommer vor. Aus diesem Kreise wurden 1.307 Studenten akzeptiert, und das MATE-Desktop-Projekt ist eines der 190 OpenSource-Projekte, die mit Studenten in diesem Jahr zusammenarbeiten werden.

In unserem zweiten Jahr als GSoC-Mentororganisation erhielt das MATE-Team vier Studenten-Vorschläge, und drei Plätze wurden für die studentischen Projekte genehmigt.

Es freut mich, unsere GSoC-Studenten für 2014 bekanntzugeben:

  • Avishkar Gupta wird daran arbeiten, Atril — den Dokumentenbetrachter des MATE-Desktops — um Fähigkeiten zur Darstellung von ePub zu erweitern.
  • Michal Ratajsky wird daran arbeiten, Unterstützung für GStreamer 1.0 in den MATE-Desktop einzubauen, um dadurch die Abhängigkeit zu der veralteten Version 0.10 dieser Bibliothek zu ersetzen.
  • Alexander van der Meij wird an Verbesserungen der Caja-Extensions arbeiten, damit diese während der Laufzeit eingebunden werden können. Er wird auch ein gemeinsames User Interface für die Konfiguration der Caja-Extensions erstellen.

Heißen wir diese neuen Mitwirkenden gemeinsam willkommen im MATE-Team, und wünschen wir ihnen größtmöglichen Erfolg bei ihren jeweiligen Projekten im Sommer.

Im Namen des gesamten MATE-Teams möchte ich ferner meinen Dank und meine Wertschätzung aussprechen gegenüber openSUSE, unsere GSoC-Organisatoren für 2014. Sie haben fantastische Arbeit dabei geleistet, das MATE-Team bei der Sicherung dieser GSoC-Platzierungen zu unterstützen, welche dringend benötigte Entwicklungstätigkeiten in das Projekt einfließen lassen werden.


Contents © 2019 The MATE Team
Creative Commons License BY-SA
RSS GitHub Twitter